7 SAYSORRY Fragen rund um Yoga an die Yogini Mandy Dettmer

7 SAYSORRY Yoga-Fragen an Mandy Dettmer

Namasté Mandy, schön dass Du da bist

SAYSORRY: Erzähl uns, wie bist Du zum Yoga gekommen?

Mandy: Meine Begeisterung zum Yoga hat mit einer DVD von Geri Halliwell gestartet. Das ehemalige Spice Girl hat eine Yoga DVD auf den Markt gebracht und ich fand die Übungen einfach so mega und wollte das auch können.

Beim üben der Krähe bin ich oft auf die Nase gefallen und auch bei Balanceübungen bin ich hin und wieder auf dem Po gelandet aber ich bin dran geblieben.

Anfang diesen Jahres habe ich mich dann, im Alter von 40, entschieden den Yoga-Trainerschein zu machen. 

SAYSORRY: Was machst Du in Deinem Leben sonst, wenn Du mal gerade kein Yoga machst?

Mandy: Ich arbeite im Büro eines Segway-Touren-Anbieters, bin dort für die Buchhaltung, die Logistik, die komplette Planung und den üblichen Schriftverkehr zuständig.

Yoga bietet den perfekten Ausgleich zum Büroalltag. Abschalten und etwas für den Körper und die Psyche tun.

SAYSORRY: Wenn Dich jemand fragt: »Wofür ist Yoga überhaupt gut?«, was würdest Du dieser Person antworten?

Mandy: Yoga hat so viele positive Eigenschaften … die Achtsamkeit wird geschult, man verbessert seine Haltung, die Mobilität wird erhöht (und das bis ins hohe Alter), Beschwerden (wie Rückenschmerzen) können gelindert werden, man baut Stress ab, die Konzentrationsfähigkeit wird erhöht.

 
Und ganz nebenbei baut man noch ein paar Muskeln auf 😉

SAYSORRY: Was sind für Dich persönlich die schönsten Momente beim Yoga?

Mandy: Wenn ich merke, dass die ich den Alltag hinter mir lassen kann und natürlich wenn ich nach langem üben eine Asana, wie zum Beispiel die Krähe, endlich schaffe.

SAYSORRY: Was bedeutet »Spiritituell sein« für Dich?

Mandy: „Spirituell sein“ bedeutet für mich einfach nur Körper und Geist in Einklang zu bringen und das schaffe ich mit Yoga. 

SAYSORRY: Diese berühmte Frage darf nicht fehlen … Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Mandy: Zählt die Familie? 😅 Die würde ich nämlich gern mitnehmen, dann mein Schweizer Taschenmesser (damit ich MacGyver spielen kann) und am besten eine Gitarre (Musik ist sehr wichtig fürs Gemüt).

Eine Yogamatte brauch man auf einer Insel ja zum Glück nicht, da kann man super auf dem Sand Yoga praktizieren.

SAYSORRY: Welches Shirt magst Du am liebsten?

Mandy: Das ist jetzt gemein, ich kann mich nicht auf eins beschränken 😅

Wenn ich wählen muss, dann dieses hier …

Mandy’S LIEBLINGSDESIGN VON SAYSORRY 👉KLICK 

 

 
Hier findest Du Mandy auf Instragram
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar